Verhaltensänderung bei Männern

Gewalttätige Männer sind häufig Wiederholungstäter. Die Arbeit mit ihnen bedeutet, weitere Gewalt zu verhindern. Sie ist effizienter als Anzeigen und Einsperren: Viele Frauen reichen oft keine Klage ein, weil sie finanziell und sozial abhängig sind.

Die Partnerorganisation Woman to Woman in Shkodra hat im September 2014 eine Beratungsstelle für gewalttätige Männer und Jungen eröffnet (ZDB). Ein Team von Psychologen und Sozialarbeitern bietet individuell zugeschnittene Gewaltberatungen an. Darüber hinaus haben Männer die Möglichkeit, über eine Telefonhotline Hilfe in schwierigen Situationen zu erhalten.

Das Projektteam hat wichtige Sensibilisierungsarbeit geleistet: Bei öffentlichen Stellen und in den Dorfgemeinschaften rund um Shkodra hat das noch junge Angebot bereits nach wenigen Monaten an Akzeptanz gewonnen. Erste Zuweisungen von Tätern seitens der Institutionen sind bereits erfolgt.

Für die Qualitätssicherung und die weitere Professionalisierung des Beratungsangebots sorgt eine supervisorische Begleitung. Mit Sensibilisierungs- und Weiterbildungsarbeit in den Disziplinen Psychologie, Sozialarbeit und Journalismus an der Universität in Shkodra werden Fachmänner für das Thema interessiert und als Volontäre ans Beratungszentrum angebunden. Gezielte Bubenarbeit zur Gender- und Gewaltthematik an Schulen ergänzt das Präventionsangebot von ZDB.

Partnerorganisation:
ZDB Woman to Woman, Shkodra
Vereinsgründung: 2014
Zweck: Schutz der Menschenrechte mit Schwerpunkt Frauenrechte
Projektlaufzeit: 1.7.2015 bis 30.6.2018
 www.gruajatekgruaja.com

 

 

Ihre Spende zählt
Postkonto 40-637178-8
online spenden