Ein sicherer Zufluchtsort

Häusliche Gewalt ist in Bosnien-Herzegowina ein weit verbreitetes Phänomen. Viele sind der Ansicht, dass häusliche Gewalt eine reine Familienangelegenheit sei, in die sich der Staat nicht einmischen soll. So wird diese auf allen Ebenen verharmlost.

Das von der Partnerorganisation Buducnost in Modrica ins Leben gerufene Frauenhaus sowie die Frauenberatungsstelle betreuen jährlich rund 450 Frauen und 100 Kindern, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind. Im Frauenhaus erhalten jedes Jahr bis zu 80 Frauen Schutz sowie psychosoziale und rechtliche Unterstützung in der Krisenbewältigung und der Vorbereitung eines Lebens nach dem Frauenhaus.

Neben der geschlossenen Struktur bietet das Frauenhaus auch ein externes Angebot von Therapien und Beratungen an. Weiter führt Buducnost Aktivitäten der Bewusstseinsbildung und Prävention in der Bevölkerung durch und nimmt eine führende Advocacy- und Lobbyingrolle für Frauenfragen in der Republik Srpska ein.

Ein wichtiger Fokus ist ausserdem der Förderung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit von Frauen gewidmet. Hier wird eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen und der Wirtschaft angestrebt. Rund 200 Frauen werden so in ihrem Prozess zur ökonomischen Unabhängigkeit gestärkt. Erst die wirtschaftliche Eigenständigkeit ermöglicht es gewaltbetroffenen Frauen häufig, den Gewaltkreislauf definitiv zu durchbrechen.

Da der Staat weiterhin kaum juristische, präventive oder schützende Hilfe bietet, ist der Fortbestand des Frauenhauses von grosser Wichtigkeit. Denn so bleibt ein Zufluchtsort erhalten, der den Betroffenen einen Einstieg in ein gewaltloses Leben ermöglicht und sich täglich für ihre Rechte einsetzt.

Partnerorganisation:
Buducnost, Modrica
Vereinsgründung: 1996
Zweck: Prävention und Schutz vor Gewalt sowie Stärkung von Frauen
Projektlaufzeit: 1.1.2016 bis 31.12.2018
http://www.buducnost-md.com/

 

 

Ihre Spende zählt
Postkonto 40-637178-8
online spenden