Albanien

In den letzten Jahren hat Albanien deutliche wirtschaftliche Fortschritte gemacht. Trotzdem gehört Albanien noch immer zu den ärmsten Ländern Europas. Insbesondere in den ländlichen Gegenden Nordalbaniens ist die Armut gross und die grundlegende Infrastruktur unzureichend. Häusliche Gewalt ist weit verbreitet und die Täter werden nur selten zur Verantwortung gezogen. Korruption und organisiertes Verbrechen haben das Land fest im Griff. Albanien hat noch viel zu tun, wenn es um eine transparente, moderne Verwaltung und eine adäquate Infrastruktur geht. Politiker rivalisieren sich lieber gegenseitig als Reformen voranzutreiben. Zwanzig Jahre nach der politischen Wende, hat Albanien noch immer nicht begonnen seine sozialistische Vergangenheit aufzuarbeiten.

Fläche: 27.398 km2
Hauptstadt: Tirana / 454.000  Einwohner
Bevölkerung: 3,0 Mio.
Bevölkerungswachstum: 0,3% pro Jahr
Städtische Bevölkerung: 57,4%
Säuglingssterblichkeit: 12,7 pro 1000 Lebendgeburten
Müttersterblichkeit: 29 pro 100‘000 Geburten
Fruchtbarkeitsrate: 1,5 Geburten pro Frau
Lebenserwartung: 78,1  Jahre
Arbeitslosenquote: 17,3%

Quelle: CIA World Factbook (2015)
Projekte