Bosnien-Herzegowina

Der Krieg in Bosnien und Herzegowina ist seit 1995 beendet, dennoch ist das Land gespalten. Nach dem Friedensschluss von Dayton wurden die zwei Entitäten "Förderation Bosnien-Herzegowina" und "Republika Srpska" gegründet. Die drei grossen Bevölkerungsgruppen – Kroaten, Bosniaken und Serben haben nach wie vor keine einheitliche Vision eines Staates. Die meisten Parteien sind entlang ethnischer Trennlinien organisiert und blockieren sich bei wichtigen Entscheidungen gegenseitig. Roma werden in vielen Bereichen systematisch diskriminiert. Hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivenlosigkeit führen immer wieder zu Protesten im ganzen Land.

Fläche: 51.187 km2
Hauptstadt: Sarajevo / 318.000 Einwohner
Bevölkerung: 3,8 Mio.
Bevölkerungswachstum: -0,1% pro Jahr
Städtische Bevölkerung: 39,8%
Säuglingssterblichkeit: 5,7 pro 1000 Lebendgeburten
Müttersterblichkeit: 11 pro 100‘000 Geburten
Fruchtbarkeitsrate: 1,3 Geburten pro Frau
Lebenserwartung: 76,5  Jahre
Arbeitslosenquote: 43,9% (2014 est.)

Quelle: CIA World Fact Book (2015)
Projekte