Bewusstsein und Eigeninitiative für die Gesundheit

In Togo stirbt eines von sechs Kindern vor dem fünften Lebensjahr. Malaria, Durchfallerkrankungen und Mangelernährung sind die Hauptursachen für die hohe Kindersterblichkeit.

Mit dem Bau des Gesundheitszentrums in Elémé hat sich die Gesundheit der Bevölkerung in den letzten 15 Jahren deutlich verbessert. Neben dem Betrieb des Zentrums sowie von drei Aussenposten führt die Partnerorganisation AFAD Informations- und Sensibilisierungsaktivitäten in 25 Dörfern durch, in denen insgesamt 15'000 Menschen leben. Durch Kochkurse, Impfungen und Informationen zu Familienplanung werden Frauen mit ihren Kindern erreicht.

Jährlich werden rund 4‘750 Konsultationen durchgeführt, etwa 400 Patienten pro Jahr werden stationär behandelt. In den meisten Fällen handelt es sich um schwere Durchfallerkrankungen, Malaria oder Atemwegsinfekte. Jede Woche kommen etwa fünf Schwangere zur Vorsorgeuntersuchung. Rund um die Uhr stehen Hebammen zur Verfügung, die für Entbindungen, die Betreuung nach der Geburt, Hausbesuche und Informations- und Bildungsmassnahmen zuständig sind. Das medizinische Personal nimmt zwei Impfsitzungen pro Woche vor und kontrolliert gleichzeitig das Wachstum der Kinder.

Informations-, Bildungs- und Vortragsveranstaltungen werden regelmässig durchgeführt. Dabei geht es um die Sensibilisierung in Fragen der öffentlichen Gesundheit, beispielsweise um die Ursachen von Malaria und die entsprechende Vorbeugung, die Vorteile von Impfungen und  Familienplanung sowie um Vorbeugungsmassnahmen gegen Ebola.

Die Bevölkerung wird gezielt mit in die Verantwortung genommen, und vor allem die Frauen engagieren sich eigenverantwortlich für ihre Gesundheit und die ihrer Kinder. In Mütterclubs, Dorfentwicklungskomitees, durch Informationsrunden und bei der Schaffung von Kleinkrankenkassen, beim Neubau eines Gesundheitspostens und bei der Errichtung von Latrinen – überall zeigt die Bevölkerung Eigeninitiative und gewachsenes Bewusstsein für gesundes und nachhaltiges Verhalten.

 Partnerorganisation:

AFAD Alliance Fraternelle pour le Développement, Lomé
Vereinsgründung: 1995
Zweck: Verbesserung der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen und seiner Umwelt
Projektlaufzeit: 1.9.2015 bis 31.8.2018

 

Ihre Spende zählt
Postkonto 40-637178-8
online spenden