Empowerment

Im Rahmen der Bemühungen um mehr Geschlechtergerechtigkeit ist es weiterhin zentral, Frauen zu befähigen, ihre Interessen eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten und zu gestalten, was unter Empowerment zusammengefasst wird.

Im Mit­tel­punkt stehen dabei die Stär­kung der vor­han­denen Po­ten­ziale, die Erweiterung der Selbstorganisation und die Förderung einer aktiven Rolle von Frauen in allen gesellschaftlichen Prozessen. Frauen gewinnen an Einfluss und nehmen am gesellschaftlichen Wandel teil. Dies beinhaltet auch einen Prozess, durch den sich Frauen ihrer eigenen Rechte, Fähigkeiten und Interessen bewusst werden.

Das Einbeziehen von benachteiligten Gruppen – oft Frauen – in Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse wird heute als grundlegende Voraussetzung effektiver Entwicklungsarbeit gesehen. Durch das Erfahren ihrer Rechte, die Vergrösserung des Beziehungsnetzes, das gemeinsame Diskutieren können Frauen ihre Handlungsspielräume erweitern.

IAMANEH Schweiz strebt Empowermentprozesse auf persönlicher und gesamtgesellschaftlicher Ebene an. Nur durch Veränderungen von traditionellen Rollenbildern ist individuelles Empowerment möglich. Die Förderung des Zugangs zu Bildung und bezahlter Arbeit sind dabei wichtige Aspekte, die gewährleistet werden müssen, damit Frauen ihr Leben selbstbestimmt gestalten können. Gleichzeitig braucht es eine Ausweitung des Empowerment-Gedankens auf Männer sowie das Entwickeln von Ansätzen, welche die Gendertransformation fördern.

Projekte
Unterthemen Gender
Ihre Spende zählt
Postkonto 40-637178-8
online spenden