Togo

Togo wird seit Jahrzehnten von der Familie Gnassingbe beherrscht. Von 1967 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 war General Gnassingbe Eyadema Präsident, dann brachte die Armee seinen Sohn Faure an die Macht. Anders als sein Vater, der wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen und seiner autoritären Regierungsführung in der Kritik stand, bemüht sich Faure Gnassingbé um Reformen und eine langsame Öffnung zur Demokratie. Generell stabilisiert sich Togo innenpolitisch. Jedoch kommt es seit Mitte 2012 immer wieder zu teilweise gewalttätigen Protesten gegen die Regierung.

Wegen der Menschenrechtsverletzungen unter dem früheren Präsidenten geriet Togo durch viele internationale Organisationen unter Beschuss, was dazu führte, dass es über Jahrzehnte kaum Entwicklungszusammenarbeit mit Togo gab.

Togo zählt zu den ärmsten Ländern weltweit, hat grosse wirtschaftliche Probleme und ist in hohem Masse von ausländischen Mitteln abhängig. Etwa die Hälfte der Bevölkerung ist unter achtzehn Jahren alt.

Fläche: 54.385 km2
Hauptstadt: Lomé / ca. 956.000 Einwohner
Bevölkerung: 7,5 Mio.
Bevölkerungswachstum: 2,7% pro Jahr
Städtische Bevölkerung: 40%
Kindersterblichkeit: 78,4 pro 1000 Lebendgeburten
Säuglingssterblichkeit: 45,2 pro 1000 Lebendgeburten
Müttersterblichkeit: 368 pro 100‘000 Geburten
Fruchtbarkeitsrate: 4,5 Geburten pro Frau
Lebenserwartung: 64,5  Jahre

Quelle: CIA World Factbook (2015)
Projekte